Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 11. Mai 2012

Der Teich in der Küche

Hallo!
Seht ihr, ich gelobte Besserung und prompt tritt sie ein!! Da bin ich schon wieder!!!
Und zwar melde ich mich heute mit dem vollendeten Teichprojekt (siehe auch hier (klick!) und besonders auch hier (klick!) ), nämlich dem Teich an unserer Küchentür. Ich bin total begeistert, es sieht so schön aus!!! Aus ganz vielen Bastelbüchern habe ich mir die Ideen zusammengesucht und eigene Ideen von uns dreien flossen ein. Und so entstand dieses hier:

Anhand der Größe der Türklinke könnt ihr ungefähr erkennen, wie groß der Teich ist, oder? Die Grundlage bildeten zwei Blätter von den großen Schreibtischunterlagen, die wir zusammengeklebt und mit Acrylfarbe bemalt haben.

Die Frösche sind zwei angemalte Kronkorken, die geöffnet auf einander geklebt werden (habe ich aus dem Buch "Alles ist zum Basteln da" von Ingrid Wurst). Die Füße sind Moosgummi, oben Wackelaugen drauf und auf dem Rücken ein bisschen grüner Glitzer (sind halt Mädels, meine beiden...) - Fertig!! Und sie sehen so süß aus!!!!
 Aus dem Buch "Das kann ich!" von Kinderland in der  OZ-Verlags-GmbH (hoffe, das ist so richtig) haben wir diese Enten hier:
Rolle vom Küchenpapier, ein größeres für den Körper, ein kleines für den Kopf, zwei für den Schnabel. Anmalen, Federn an die Seite, unten zwei Füße ankleben und Wackelaugen oben drauf.

Und aus dem Buch "Bastelspaß für Regentage" von Ingrid Wurst entstanden diese Wetterfrösche. Man kann mit dem Zeiger in der Mitte das jeweilige Wetter einstellen, das gerade draussen herrscht.

 Und die Goldfische (mit elegantem Blumenmuster) entstanden aus eigener Idee:

 Die Seerosen hab ich mal irgendwo im www gefunden - aber fragt mich nicht mehr, wo das war!!! Oben das sind zwei Muffinförmchen, die einfach eingeschnitten wurden. Unten grünes Blatt drunter - fertig!!


Und??? Was sagt ihr???? Ist unser Teichprojekt gelungen???
So, beim nächsten Mal wieder ohne Kinderbastelei.
Bis bald, eure Nina