Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 22. November 2015

Hebt eure Gläser!

Hallo Ihr Lieben!!

Eine Karte für zwei war gefragt, zu einem Zwillingsgeburtstag. Also zwei Karten in einer. Hmmm... Da habe ich lange überlegt. Und nachgedacht. Und gegrübelt. Und meine Gedanken gesammelt. 

Ja, und dann kam dieses farbenfrohe Ding heraus!

Ich habe mir vor ein paar Wochen, nun ja, es sind wohl eher schon Monate daraus geworden, die Gelatos von Faber Castell gekauft. So lange wollte ich sie schon haben, doch sie waren immer überall ausverkauft, wo ich bestellt habe. Nun hatte ich aber Glück und experimentiere mit diesen tollen lippenstiftartigen Stiften herum. So habe ich sie auf den Hintergrund aufgetragen und dann mit dem Wassertankpinsel verwischt. Das klappt nicht immer, besonders doof ist es, gelb und lila nebeneinander zu setzen. Denn wenn man nicht aufpasst, verwischen die Farben so blöd in einander, das ein grau-kackbraun-Gemisch entsteht und das sieht sehr, sehr unschön aus. Also habe ich  - lernfähig wie ich bin - das hier im Bild untere, linke Teil noch einmal neu gemalt und diesmal lila NICHT neben gelb gesetzt, wie ihr auf dem zweiten Bild sehen könnt.


Hier ist die Karte nun einmal aufgeklappt. Noch ist es auch eine Karte. Seht ihr, kein gelb neben lila, die sind nun schön weit von einander entfernt. Und ich bin auch mit dem verwischen etwas vorsichtiger gewesen. Rechts könnt ihr nun schon eine Einsteckklappe (das Dreieck) sehen.
So sieht die Karte dann ganz aufgeklappt aus. Rechts und links ein Dreieck. Für zwei Gutscheinkarten, soll ja für zwei Geburtstagskinder sein. Und der Clou ist nun, dass die Karte sich in der Mitte auseinander ziehen lässt. Ich habe von hinten eine Einschubtasche gemacht, sodass die Karte rechts sich unter die Karte links drunter schiebt. Dann sieht es aus wie eine Karte, wenn man allerdings daran zieht, gibt es zwei Karten und jeder kann eine Karte mit nach Hause nehmen. Meine Schwiegermutter, die diese Karte bestellt hatte, hat dann auf jede Karte einen Text geschrieben und sie wieder in einander geschoben. So hatte sie eine Karte und doch zwei.

Und jetzt folgen noch ein paar Detailaufnahmen:
 

 Das Wort "Geburtstag" ist ausgestanzt und mit schwarzem Papier hinterlegt.

Hier könnt ihr zwei Dinge besonders gut sehen. Zum einen habe ich auf den bunten Hintergrund noch Glimmer Mist gesprüht, sodass der ganze Hintergrund schön funkelt. Und zum anderen habe ich mit einem Silberstift noch kleine Kohlensäureperlen in die Flüssigkeit im Glas gemalt, damit das ganze noch echter aussieht und Tiefe bekommt.

So, nun wisst ihr alles, was es über diese Karte zu wissen gibt. Meine Schwiegermutter war begeistert von der Karte, ich hoffe, die Beschenkten auch. 
Bis bald, eure Nina

Keine Kommentare: