Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 25. Dezember 2015

Weihnachten!

Hallo Ihr Lieben!

Von Herzen wünsche ich all meinen Lesern wundervolle Weihnachten! Lasst die Geschichte vom Wunder der Geburt Jesu in euer Herz und dort als Licht warm und dauerhaft scheinen. 

Da ich in der Vorweihnachtszeit immer so viel zu tun habe, habe ich noch keinen auch noch so kleinen Moment gefunden, um euch ein paar von meinen Weihnachtswerkeleien zu zeigen. Deshalb fange ich erst jetzt, wo fast alles schon vorbei ist, damit an. Der Blogpost für meinen kurzen "Alleingang" in Mainz liegt auch unvollendet in der Abteilung "Entwürfe" herum... Doch nun habe ich wundervollen Urlaub, und ich hoffe, dass ich in diesen Tagen dazu komme, diesen Blog hier mit neuen Geschichten und Bildern zu füttern.

Heute zwei Weihnachtskarten, sie sind sehr ähnlich, einmal in rot und einmal in grün.

Die rote Version ist quadratisch. Das Dorf wird gestempelt und dann ausgemalt. Dazu benutze ich Farbe aus dem Stempelkissen. Ich drücke das Stempelkissen fest in den dazugehörigen Deckel, dann bleibt dort Stempelfarbe hängen. Diese Stempelfarbe nehme ich dann mit meinem Wassertankpinsel auf und vermale sie in den einzelnen Flächen. Mehr Farbe am Pinsel gibt einen dunkleren Farbauftrag, weniger Farbe dementsprechend einen helleren. Das könnt ihr bei den Tannenbäumen ganz gut sehen. 
Außerdem habe ich Strukturpaste auf ein Holzstäbchen (dazu eignet sich auch prima ein Zahnstocher) gemacht, und sie dann vorsichtig als Schnee auf die Häuser, Bäume und Felder gemacht.  Das hat großen Spaß gemacht! Ich male sehr gerne aus...


Rund um den Spruch habe ich noch Glitzerkleber gestrichen, ebenfalls mit einem dünnen Holzstäbchen. 

Und nun kommt noch die grüne Version, diese ist rechteckig und ansonsten sehr ähnlich. Nur dass sie eben grün ist...
Hier habe ich außerdem auf der ganzen Karte (neben dem ovalen Motiv) noch Glitzerkleber verteilt. So funkelt die ganze Karte golden. Auf dem Foto sieht es es mehr wie Dreck aus :-)
Die Bäumchen glitzern ebenfalls etwas. 



 So ihr Lieben. Wir werden uns jetzt mal wieder in Schale schmeißen und dann geht es auf zum Feiern mit der Familie! Gestern hatten wir einen wundervollen Heilig Abend. Mit sehr aufgeregten Kindern, einer kurzeitig aufgeregten Nina und einem sehr harmonischen Abend zu viert unter dem Baum. Aufgeregt war ich kurzzeitig, da meine Freundin M. und ich ja das Krippenspiel leiten und man bei einer vollbesetzten Kirche doch immer etwas nervös wird. Wir haben zwar das Krippenspiel letzte Woche schon zwei mal im Seniorenzentrum im Nachbarort aufgeführt und es hat alles absolut super geklappt, doch es ist noch mal etwas anders, wenn alle Leute aus dem eigenen Dorf dir auf die Finger schauen, was du so das ganze Jahr mit den Kindern machst. Wir haben öfter Aktionen für die Öffentlichkeit und werden es auch nie müde, Spenden zu sammeln oder andere Dinge für den guten Zweck, doch irgendwie ist es an Weihnachten noch mal anders. Aber natürlich haben wir die besten Kindergottesdienst-Kinder der Welt und sie haben es so fabelhaft gemacht, dass ich mit stolz geschwellter Brust, 20 cm größer und von einem Ohr zum anderen lachend aus der Kirche ging. Ihr 19 Kinder - so unterschiedlich ihr seid, so toll seid ihr auch alle!!!

So und jetzt ist wirklich Schluss, bis bald!!! Genießt die Feiertage!!!

Eure Nina

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Liebe Nina,
die Karten sind wunderschön geworden! Würde mir wünschen, dass es hier auch so schön verschneit aussieht.
Das Krippenspiel habt ihr beide wie immer toll gemacht und es hat dem Ganzen einen richtig "feierlichen" Rahmen gegeben.
Ich wünsche Dir, dass Du nun Zeit findest all Deine unveröffentlichten Projekte anzugehen und wir uns dann auch noch mal treffen.
Einen schönen 2. Feiertag und bis bald.
Liebe Grüße, M.