Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 10. April 2016

LaHuStaHu - wir machen mit!

Hallo Ihr Lieben!

Lange habe ich überlegt, wie ich wohl bei Sinas Aufruf zum Lieblingscafé mitmachen kann. Als Familie gehen wir eigentlich nie gemeinsam in ein Café. Wir gehen lieber mal (ganz selten) in ein Restaurant, sonst sind wir Picknick-Freaks und breiten unsere Picknickdecke auch an den unmöglichsten und ungewöhnlichsten Orten aus, sobald es von den Temperaturen her geht. Gerade heute war für uns Saisonauftakt, das erste Picknick für 2016! ENDLICH!!
Außerdem backt meine Mama die weltbesten Kuchen, da hat es ein Café wirklich schwer, gegen anzukommen. Wir besuchen lieber Mamas Küche...

Ich habe deshalb meine Kinder um Rat gefragt und meine große Tochter hatte gleich ein Café parat, dass sie richtig gut findet. Das Café, das meine Tochter ausgesucht hat, kennt sie von einem Besuch mit Oma und Opa. Seither sie mag es wirklich sehr.

Das schmale Haus links ist das Café, direkt an der Brücke

Deshalb haben wir für Recherche-Zwecke nun dieses Café besucht und „getestet“.

Ich habe die Speisekarte sehr genau studiert. Es gibt allein 17 verschiedene Sorten Tee zu bestellen, 12 Sorten Kaffee (Cappuccino, Latte Macchiato, klassischer oder entkoffeinierten Kaffee, etc.) und noch 10 andere Heißgetränke. Das ist eine Liste, die sich sehen lassen kann. Und das Preis-Leistungsverhältnis braucht sich nicht zu verstecken, das ist völlig angemessen und in Ordnung. Die Kuchenauswahl ist wirklich reichlich, es gab 14 verschiedene Sorten Kuchen, als wir dort waren – und das war nicht am Wochenende. 


ein Teil der Kuchenauswahl

Die Kuchen werden alle in der hauseigenen Backstube gebacken. Dort entstehen außerdem Pralinen und zur Weihnachtszeit auch noch Weihnachtsgebäck. Darüber hinaus gibt es kleine Snacks wie Baguette, Strammer Max, Bockwürstchen oder Kartoffelpuffer mit Apfelmus. Wir haben den Kuchen getestet und ja, er hat bestanden. Das war wirklich lecker!

Das Café ist seit 1871 in Familienhand, es ist also ein sehr traditionsreiches Haus. Die Einrichtung entspricht nicht gerade dem, was ich mir für ein modernes Café aussuchen würde, da gibt es schöner – oder zumindest moderner - eingerichtete Cafés. Aber es ist sehr gemütlich und alles gepflegt und vor allem auch sauber. Im Sommer, wenn man auf der Terrasse sitzen kann, ist es sicher richtig schön dort, direkt an der Lahn zu sitzen und auf das schnell fließende Wasser und die wunderschöne alte Lahnbrücke zu schauen. Und die fehlende Modernität macht die Herzlichkeit der Bedienungen wieder wett. Wir sind sehr nett und mit einem dicken Lächeln empfangen und bedient worden. Hunde sind, nebenbei bemerkt, im Café erlaubt. Geöffnet ist das Café übrigens täglich und zwar ab 9 Uhr (außer Sonntag, da erst ab 13 Uhr). Es gibt 5 verschiedene Frühstück-Gedecke zur Auswahl, außerdem kann man gegen einen geringen Mehrpreis weitere Leckereien (wie Joghurt oder Obstsalat) dazu bestellen. Wir haben das nicht getestet, daher kann ich nicht sagen, wie reichhaltig es ist, aber die Preise sind auch hier wirklich in Ordnung.
 
Das Café von innen

Das weiter unten beschriebene "Loch" vom zweiten in den ersten Stock



Und nun gibt es eine Premiere auf diesem Blog! Denn alles weitere erfahrt ihr nun in einem Interview mit dem großen Kind, denn es ist ja sein Lieblingscafé und dann soll das Kind auch selbst beschreiben, was es daran mag.

Die Fragen (in lila) stelle ich, die Antworten (in grau) gibt meine Tochter.

Wie heißt den Lieblingscafé?
Es heißt „Zur Alten Lahnbrücke, Café Franz“.

Was gefällt dir an deinem Lieblingscafé besonders gut?
Dass es eher altmodisch eingerichtet ist und dass das Essen (der Kuchen) gut schmeckt. Das es zwei Stockwerke hat und man im zweiten Stock richtig gut sitzen kann. Man kann von oben auch durch ein großes Loch nach unten in den ersten Stock runtergucken!

Kann man dein Lieblingscafé leicht finden?
Ja! In Wetzlar an der alten Lahnbrücke, da wo im Moment die Blau-Miau steht und es ist auf der anderen Seite der Hospitalkirche.

Was kannst du sehen, wenn du im zweiten Stock aus dem Fenster siehst?
Entweder die Straße, die auf die Lahnbrücke führt oder schönes, rauschendes Wasser. Man kann aber auch noch auf die Alte Lahnbrücke gucken.

Was für ein rauschendes Wasser ist das denn?
Das ist die Lahn, die unter der Brücke durch fließt.

Gibt es auf dem Wasser etwas zu entdecken?
Haubentaucher, Enten, Bäume...

Ein verwunderter Einwurf meinerseits: Auf dem Wasser Bäume??
Das Kind lacht: ...Nein, am Rand!! Auf dem Wasser gibt es aber auch noch Äste, die ins Wasser gefallen sind.

Kann man in deinem Lieblingscafé auch draußen sitzen?
Ja, aber im Moment noch nicht, denn es ist noch nicht warm genug. Es gibt zwei Terrassen, eine im unteren Stockwerk und eine oben.

Hast du dort auch schon Kuchen gegessen? Und wenn ja: Wie hat er geschmeckt?
Ja, ich habe schon zweimal Kuchen gegessen und der hat SUPERGUT geschmeckt!

Gibt es eine große Kuchenauswahl?
Ja, selbst gebacken.

Kannst du einen Kuchen besonders empfehlen?
Himbeer-Sahne-Joghurt.

Wie sind die Toiletten dort?
Sauber. Obwohl ich keine Putzfrau gesehen habe.

Ist das Café für alle Menschen zu empfehlen?
Eigentlich ja, weil man auch unten sitzen kann. Ein Rollstuhl ist allerdings ziemlich unpraktisch.
Das Café hat zwar nichts besonderes für Kinder, aber alle Menschen scheinen bei ihnen sehr willkommen.

Ist die Bedienung freundlich und aufmerksam?
Ja. Besonders die eine Frau mit den kurzen grauen Haaren und der Brille.

Auf der nahen Lahn gibt es viel zu entdecken - die beiden "Tester" im Einsatz

Schokosahne und im Hintergrund die Lahn
Und die empfohlene Himbeer-Joghurt-Sahne

Zum Abschluss habe ich noch ein paar Worte zur wunderschönen alten Lahnbrücke: Sie ist 104 Meter lang und 6,45 Meter breit. Sie ist eine der ältesten noch erhaltenen Brücken in Hessen – wurde sie doch zwischen 1250-1280 gebaut. Verändert wurde sie jedoch mehrfach, so zeigen Stadtansichten aus dem 17. Jahrhundert zwei mittlerweile abgebrochene Turmaufbauten, von denen einer sogar ein Gefängnisturm war. Seit 2011 ist die Brücke nur noch für Fußgänger und Fahrradfahrer frei gegeben. Mitten auf der Brücke steht im Moment eine riesige, 1200 kg schwere Bronzeskulptur in Form einer Katze, die Blau-Miau, die zu einer Ausstellung der Galerie am Dom gehört. In der Lahn gibt es einige Wasserfontänen, die teilweise wahnsinnig hoch in den Himmel schießen. Wenn die Fontänen in den Himmel steigen, spielt aus Lautsprechern auf der Brücke klassische Musik. Wir hatten sogar noch das Glück, dass ein Akkordeon-Spieler auf der Brücke ein paar Stücke gespielt hat – das war wie im Urlaub. 

Die Alte Lahnbrücke. Ziemlich mittig seht ihr das Café, das erste Haus der Reihe

 
Wenn man die Brücke überquert gibt es links eine metallene Wendeltreppe, die direkt zu einem Spielplatz führt – der ist auf jeden Fall auch kinderfreundlich!

Und nun noch mal der Hinweis auf Sinas "LAHuStaHu Ausflugssammelaktion" - schaut bei ihr vorbei, das lohnt sich! Ihr findet sie hier: Herr-Bohne-vom-Land (Klicken, dann seid ihr da!)

stadtkind


Bin schon sehr gespannt, was für Tipps zusammenkommen - vielleicht werden wir ja auch noch zu Café-Fans...


Wenn ihr neu hier seid - seid herzlich willkommen und schaut euch in Ruhe um! Ich berichte über unsere Reisen und zeige viel kreatives - Karten, Schachteln und Werke aus dem Scrapbooking-Bereich. 

Bald gibt es hier neues von unserer Reise in der letzen Woche. Also: Bis bald, eure Nina

Kommentare:

Herr Bohne vom Land hat gesagt…

Ach wie toll. Wir lieben die Wetzlarer Altstadt und ich erinnere mich, dass ich als Kind mit meiner Mama und einer Freundin von Mama und deren Sohn in diesem Cafe war, irgendwie habe ich es danach nie mer dorthin geschafft. Somit hast du nun nicht nur einen tollen Cafetipp für mích, sondern dierkt auch noch eine Kindheitserinnerung erschaffen. Danke dafür ♡
Die Idee mit dem Interview ist so klasse!!!

Nina hat gesagt…

Liebe Sina, ich freue mich! Das ist ja wirklich ein Zufall! Wir harmonieren wirklich gut, wir zwei... Dann lass dir den Kuchen schmecken, wenn du mal wieder dort hin fährst - und nimm deine Mama am besten gleich mit! Liebe Grüße, Nina

Herr Bohne vom Land hat gesagt…

Das mach ich. Ganz bald. Hab einen wundervollen Start in die neue Woche.